Chancen der Online-PR nutzen!

Online-PRIm Grunde genommen möchte auch die Online-PR die gleichen Ziele erreichen wie ihre Offline-Schwester: langfristig Meinungen und  Einstellungen verändern, eine unternehmerische Reputation aufbauen sowie den Dialog mit Zielgruppen pflegen. Auf Grund dessen, ist zwischen beiden Formen der Public Relations kein Gegensatz erkennbar – sie ergänzen sich sogar wunderbar, da alle relevanten Wege somit genutzt werden können, um Zielgruppen zu erreichen. Dennoch müssen PR-Profis sich hier den Gegebenheiten des Internets in ihrer Arbeit anpassen, um die enthaltenen Chancen hinreichend nutzen zu können.

Vorteile der Öffentlichkeitsarbeit im Netz liegen in der Schnelligkeit der verbreiteten Informationen sowie den teilweise geringeren Kosten. Insbesondere soziale Netzwerke beschleunigen die Verbreitung von Pressemitteilungen durch die Funktion des Teilens enorm. Innerhalb kürzester Zeit wird hier eine Vielzahl von Usern mit relevanten Inhalten versorgt, mit denen man als Unternehmen dank der dialogischen Struktur der Social Media in den Diskurs treten kann. Glaubwürdigkeit bekommt in diesem Zusammenhang eine völlig neue Bedeutung.

Und welche Besonderheiten sollte man bei der Erstellung einer Online-Pressemitteilung beachten?

Wie auch bei den herkömmlichen offline Presseinformationen, sollte man dem Leser relevante Inhalte bieten. Nur was ihnen interessant, nützlich oder hilfreich erscheint, wird auch gelesen. Unterstützend kommt hinzu, dass die Überschrift als erster Eye-Catcher aussagekräftig ist. Neben einem gehaltvollen Teaser, der alle fünf W-Fragen zusammenfasst, sollte die Online-Pressemitteilung gut strukturiert sein. Unter anderem sollte man zu viele Fachausdrücke vermeiden, da diese seltener von Usern über Suchmaschinen erfragt werden – Stichwort: SEO. Mit Videos, Bildern und Zwischenüberschriften können Textungetüme gerne aufgelockert und komplexe Zusammenhänge verdeutlicht werden. Auch weiterführende Links sowie Kontaktdaten können am Ende einer Online-Pressemitteilung angegeben werden. In den Umlauf gebracht werden können die Presseinformationen zum Beispiel über Newsdienste oder kostenlose Presseportale.

Auf Grund der Besonderheiten der Online-PR sollten die zugehörigen Maßnahmen gut geplant und strategisch gut angelegt sein. Wenn Sie Hilfe in Bezug auf Ihre Öffentlichkeitsarbeit im Internet benötigen, zögern Sie nicht, uns anzusprechen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.