Corporate Social Responsibility: Sei doch mal sozial!

Sind wir auch sozial? Genau das sollte man sich als Unternehmen immer einmal wieder kritisch fragen.

Das Thema Corporate Social Responsibility (CSR), also der freiwillige Beitrag der Wirtschaft zu einer nachhaltigen Entwicklung, die über die gesetzlichen Forderungen (Compliance) hinausgeht, wird im Unternehmenskontext und gesellschaftlich immer wichtiger. Es wird immer häufiger in den Medien, Politik oder Wirtschaft aufgegriffen und diskutiert.

Wie kann CSR konkret aussehen? Verantwortungsvolles Handeln für die Umwelt, für die Gemeinschaft, für Hilfsprojekte in Fernost und Afrika?

Einige Unternehmen passen z. B. Ihre Wertschöpfungsketten an – Produkte sollen ethisch hergestellt werden. Das kann zum Beispiel bedeuten, dass diese ökologisch angebaut werden – ohne Pestizide oder den Einsatz von Kinderarbeit und ohne den Regenwald zu gefährden. Nehmen wir einmal Nike als Beispiel. Zwar wurde die Kinderarbeit in Indonesien nicht sofort abgeschafft, da die Familien auf das Gehalt der Kinder angewiesen waren. Dennoch wurden Schulen gebaut, um den Kindern den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Puma und Adidas setzen ebenfalls auf Sustainability (Nachhaltigkeit). Einfach einmal auf den beiden Homepages schauen, dort findet man das Thema auch schon als Tab auf der Startseite integriert. Und Puma hat im November 2010 sogar den Deutschen Nachhaltigkeitspreis (Sustainability Award) für die nachhaltigste Strategie gewonnen.

CSR kann man besonders im Bereich der Social Media ausschöpfen, da hier eine neue Form von Transparenz und Vernetzung möglich ist. Kunden erfahren sehr leicht, ob ihr Unternehmen oder ihre Lieblingsmarke verantwortungsvoll handelt und verbreiten diese Informationen weiter – ob es nun positive oder negative Meldungen sind. Die große Herausforderung und gleichzeitig Chance heißt also, die Social Media und die eigenen CSR-Aktivitäten sinnvoll zu verknüpfen und zu managen.

Quellen: wikipedia.de, pr-blogger.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.