Costumer Journey: Den Kunden gezielt lenken!

Costumer Journey

Foto: © peshkova – Fotolia.com

Der Traum jeden Vertriebsmitarbeiters ist es, einem potentiellen Kunden ein Produkt zu präsentieren und dieser kauft es gleich. Doch in der Realität durchläuft ein Konsument verschiedene Stadien und Zyklen, bis er sich zu einem Kauf entscheidet. Daher werden von Marketing-Experten die einzelnen Anknüpf- und Berührungspunkte des Kunden mit dem Produkt oder einer Marke so gestaltet, dass diese letztendlich zum Kauf führen.

Also muss der der Weg des Konsumenten von der Überlegung, ob er sich das Produkt kaufen soll über die Entscheidung bis hin zur Bezahlung möglichst ohne Abweichung gelenkt werden. Hierzu werden sämtliche Kommunikationskanäle genutzt, die zusätzlich untereinander verknüpft sind.

Insbesondere im E-Commerce lässt sich diese Reise des Konsumenten besonders gut analysieren, nachvollziehen und entsprechend der Verkaufsziele optimieren. Die Möglichkeiten der Technik in Form des Trackings können hier genutzt werden, um die Einflussfaktoren der Kaufentscheidung nach einer Analyse riesiger Datenmengen zu ermitteln und entsprechende Schwachstellen positiver zu gestalten.

Fördernd für die Kaufentscheidung sind in einem Online-Shop beispielsweise eindeutige Produktbeschreibungen mit vielen Fotos, einer Zoomfunktion sowie die Darstellung jedes Produktes auf einer eigenen Seite. Die gewünschte Aufmerksamkeit sowie emotionale Einbindung des potentiellen Käufers erhält man zudem mit Hilfe kundenfreundlicher Möglichkeiten, sein Produkt nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen zu erstellen.

Jedoch brechen immer noch viele Kunden auf dem virtuellen Weg zur Kasse den Vorgang ab, sodass dieser möglichst einfach und verständlich gestaltet werden sollte. Darüber hinaus können Kunden Produkte in den Social Media teilen, wenn der Online-Shop mit diesen verbunden ist.

User der sozialen Netzwerke können über diese auf eine Website oder einen Online-Shop aufmerksam gemacht werden, sodass sich die Costumer Journey in die gewünschte Richtung bewegt. Hilfreich sind auch positive Kundenrezensionen.

Mithilfe der conversion rate, also eines gezielten Controllings, können die Marketingaktivitäten im Bereich der Costumer Journey sowie das dafür eingesetzte Budget besser eingeplant und kalkuliert werden. Mit erfolgreichen Maßnahmen steigt schließlich die Wertschöpfung des Unternehmens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.