Die Krise professionell meistern!

Shitstorm

Foto:© buyman – Fotolia.com

Die Gesellschaft und Unternehmen jeder Größenordnung müssen in einer immer komplexer werdenden Umwelt zurechtkommen, in der immer neue Stakeholder hinzukommen und die Anforderungen stetig steigen.

Die Digitalisierung bewirkt, dass wir uns permanent beobachtet fühlen. Handlungen von Unternehmen werden immer transparenter, der Kunde immer kritischer und Informationen vermehren sich stark im Social Web, teilweise sogar in Echtzeit. Daher lösen teils vollkommen triviale Dinge eine Krise aus – die mühselig aufgebaute unternehmerische Reputation kann so durch einen Post und aufkeimende Reaktionen zerstört werden.

Um Krisen kommunikativ, schnell und professionell meistern zu können, ist es wichtig, einen Plan für den Krisenfall zu haben. Dieses ist jedoch noch nicht bei allen Organisationen in die strategische Ausarbeitung der Kommunikation eingedrungen. Ob die zu meisternde Krise ein Produktionsfehler ist, ein Shitstorm in den Social Media oder auch unzutreffende Medienberichterstattung – dies ist für viele Unternehmen eine Herausforderung.

Doch was muss hinsichtlich der Krisenkommunikation bedacht werden, um die strategischen Überlegungen entsprechend anzupassen?

Hier lässt sich diskutieren, ob Krisenkommunikation stets in Echtzeit erfolgen sollte beziehungsweise, ob Unternehmen diesem Anspruch gerecht werden können. Denn Kritiker attestieren, dass Echtzeitkommunikation gerade für nicht global agierende Unternehmen ein utopisches Ideal darstellt.

Welche Mitarbeiter dürfen in einer solchen Situation mit den jeweiligen Kunden kommunizieren? Kann man eine Krise überhaupt in dem Sinne planen, als dass man eine Art Checkliste oder Masterplan entwickelt, mit Hilfe dessen man die Krisenkommunikation erfolgreich durchführen kann?

Diese und viele weitere Fragen müssen Unternehmen also in Zukunft bei der Ausgestaltung ihrer Krisenkommunikation beachten. Hier finden Sie auch einen kleinen Leitfaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.