Gibt es ein Leben nach der CeBIT?

CeBIT-Abschlussfoto: Gute Laune bis zum Schluss!

Tag 1 nach der CeBIT ist immer einer der merkwürdigsten Tage, die man sich vorstellen kann. Um dies zu verstehen, muss man die Zeit zunächst um Wochen zurückdrehen. Denn bereits dort starten die Vorbereitungen für dieses wichtige IT-Event. Da wird geplant, Konzepte werden erstellt, erste Maßnahmen getroffen. Je näher die CeBIT heranrückt, umso mehr fokussiert sich alles darauf. Vorfreude, erste Begehungen und – ja, endlich! – ist es soweit und die Tore auf dem Messegelände Hannover öffnen sich auch für die Besucher.

Es folgen intensivste Tage, die ganz früh morgens beginnen und meist nicht vor Mitternacht enden, da zumeist bis ca. 23 Uhr gebloggt, getwittert, gepostet, analysiert und für den nächsten Tag vorgeplant wird. Parallel ist der mobile Teil des Social Media Teams (unsere „rasenden Reporter“ Anna und Niels) während der offiziellen Öffnungszeiten in den Messehallen unterwegs, fängt Stimmungen und Stimmen ein, fotografiert und dreht Videos. Am Ende eines typischen CeBIT-Tages sucht man – nicht selten händeringend – Restaurants (bisweilen auch mit einem „Schnell“ davor), die zu diesen Zeiten noch warme Nahrung bieten.

Auch wenn dies für Außenstehende seltsam anmuten mag, aber wir können nur sagen: Besonders dieses Social Media Engagement auf der CeBIT macht extrem viel Freude!! Nirgendwo sonst ist man so nah am (IT-)-Puls der Zeit, nirgendwo sonst gibt es derart viel Neues zu entdecken und davon zu berichten, nirgendwo sonst kann man das Gespräch mit IT-Experten suchen und von deren Fachexpertise lernen. Darüber hinaus kommt es für ein gutes Gelingen der Social Media-Aktivitäten ganz besonders stark auf Teamwork (auch zwischen Auftraggeber und uns) an, denn andernfalls käme die notwendige Schnelligkeit für eine qualitätvolle Medienpräsenz erst gar nicht zustande. Das schweißt zusammen und der Stolz auf die, dank der eingesetzten Tools und Monitoringprogramme, direkt messbaren Erfolge ist umso größer und motivierender. Apropos Erfolg: In diesem Jahr konnte das letztjährige Top-Ergebnis z. B. in Sachen Präsenz, Reichweite, Folgerzuwachs, Interaktion und Suchmaschinenoptimierung sogar noch übertroffen werden. Das freut uns natürlich besonders!

Wenn schließlich nach diesen intensiven und ereignisreichen Tagen Tag 1 nach der CeBIT da ist, hat man das Gefühl, dass alles abrupt anders ist. Der Strom an unendlich erscheinenden Eindrücken ist wieder auf Normalmaß geschmolzen, die Kundengespräche finden ab dann vornehmlich über das Telefon statt und auch die Teamkollegen arbeiten wieder häufig in ihrem Home-Office. In diesem Moment kommt eine gewisse Wehmut an die gemeinsame CeBIT-Zeit auf, die nur verschwindet, wenn man sich bewußt macht, dass nach der CeBIT schließlich auch vor der (nächsten) CeBIT ist…. 😉

Bis dahin bleibt: Eine großes „Dankeschön“ an Jörg Langer und Andreas Urbach, Social Media-Verantwortliche bei Fujitsu auf der CeBIT, und an mein klasse Team zu richten! Danke für das Vertrauen, die produktive Zusammenarbeit, die Erfolge und nicht zuletzt das gemeinsame Lachen zwischendurch. Ihr seid die Besten!

Zum Abschluss hat entsprechend auch unser Team das Wort:

Anna Kraft: „Die Messe ist unheimlich spannend, alle sind stolz auf ihre Produkte und lassen sich gerne interviewen. Man merkt, dass alle viel Spaß und Freude haben. Überall gibt es hier etwas Neues zu entdecken, die Atmosphäre ist prickelnd wie Brause auf der Zunge.“

 

Christian Kraft: „CeBIT, weltweit größte Computermesse. Ich muss das jetzt einfach ungesehen glauben, außer dem Weg Parkplatz, Halle 2 und dann Pressezentrum habe ich nicht viel gesehen. 😉 Aber auch so war die Stimmung spürbar, die Energie, der Elan, mit dem alle Kollegen aus unserer Agentur und die Mitarbeiter unseres Kunden Fujitsu vor Ort ihre Aufgaben wahrgenommen haben. Trotz des Stress im Vorfeld und auf der Messe selbst war es dadurch ein ganz besonderes Erlebnis, in dieser Atmosphäre zu arbeiten. Wenn dann noch im ganzen Team und gemeinsam mit dem Kunden die Chemie derart stimmt, dass zwischendurch noch Zeit für viel Freude und gemeinsames Lachen ist, kann man schon von einer perfekten Woche sprechen. CeBIT 2012 here we come!“

 

Niels Rohrweber: „Die CeBIT ist vorbei, es gab viele Termine, noch mehr Fotos und durch Teamwork und unser Elektroauto Mia vor Ort machte alles noch mehr Spaß!“

Ein kleiner Tipp zum Schluss: Weitere CeBIT-Impressionen und Themen finden Sie hier Fujitsu-Blog, auf -Facebook, -Twitter und -Youtube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.