Google: Nr. 1 im Ranking!

SEO für GoogleBesonders im Bereich des Online-Marketings wird es zunehmend relevanter, wie man potentielle Kunden sowie Internet-User auf seine eigene Website lockt. Oftmals suchen die Nutzer auf Google und Co. nach ihren verschiedenen Bedürfnissen und hoffen, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Wie landet man denn eigentlich im Ranking der verschiedenen Suchmaschinen auf dem ersten Platz?
Ein Teilaspekt der Suchmaschinenoptimierung sind die Keywords. Um diese auf seiner Seite zu optimieren, versetzt man sich im ersten Schritt zunächst – wie so oft – in die Perspektive der Zielgruppe: Welche Suchbegriffe würden sie wohl bei Google oder ähnlichen Suchmaschinen eingeben, um auf das gewünschte Ergebnis beziehungsweise die Website zu stoßen?  Bestehen die Suchbegriffe vielleicht sogar aus mehreren Wörtern? Wenn man diese relevanten Begriffe identifiziert hat, kann man sich dazu noch alle passenden Synonyme und Unterbegriffe überlegen, um die gesamte Bandbreite abzudecken. Wenn man anschließend das gesamte Keyword-Portfolio zusammen gestellt hat, kann man die sogenannte Keyword-Recherche durchführen – oder auch durchführen lassen.

In dieser wird anhand von bestimmten Kennziffern eine Rangfolge der Keywords erstellt. Welches Wort wird oft zur Suche benutzt? Inwieweit nutzen Mitbewerber auf ihren Websites die gleichen Wortbegriffe, um Interessenten auf ihre Seiten zu locken? Die Recherche gibt Auskunft über diese Fragen und hilft einem Websitebetreiber die wichtigsten Wörter für das optimale Suchmaschinenranking herauszufinden. Denn Ziel von allen Websitebetreibern ist es, einen möglichst hohen Traffic auf der eigenen Seite zu erzeugen. Das möglichst so, dass sich die Besucher nicht nach den ersten paar Klicks für ein anderes konkurrierendes Suchergebnis entscheiden.

Was geschieht, wenn man die besten Keywords für seine Website herausgefunden hat?
Dann geht es erst richtig an die Arbeit: Die Keyword-Analyse beginnt nun im zweiten Schritt. Alle Empfehlungen der besten Suchbegriffe sollten inhaltlich in die Texte des Internetauftrittes eingebaut werden.Eine hohe Keyword-Dichte sowie eine optimale Verteilung im Text erhöhen hierbei den Rangplatz. Viel journalistisches Fingerspitzengefühl ist hier gefragt, damit Sinn und Logik der einzelnen Beiträge nicht entstellt werden.
Doch diese aufwändige Arbeit lohnt sich. Hat man alle Empfehlungen der Keyword-Recherche umgesetzt, erzielt man oft ein besseres Ranking. Denn die gezählten Wörter färben auf weitere im Text verwendete Begriffe ab, sodass der Zähler für das Ranking kontinuierlich in die Höhe getrieben wird.

Möchten auch Sie die die Nummer eins sein? Wir helfen Ihnen gerne dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.