Hangout On Air: Live-Sendung per Klick!

Google Hangout on Air

Foto: © Sashkin – Fotolia.com

Wer träumt nicht davon? Eine eigene kleine Live-Sendung in HD zu produzieren und mittels einer öffentlichen Übertragung in der ganzen Welt auszustrahlen, ist nun für die Nutzer von Google+ kein Problem mehr. Das beliebte Feature des sozialen Netzwerkes „Hangout On Air“ ermöglicht es den Usern mit Laptop, Webcam und nur wenigen Klicks live eine Videoübertragung zu starten. Praktischerweise wird das Hangout sofort aufgezeichnet und im zugehörigen YouTube-Kanal gespeichert.

Für Unternehmen kann diese Möglichkeit der Live-Übertragung eine interessante Erweiterung der Marketing- und Kommunikationskanäle darstellen. Auch wenn diese in Deutschland bislang eher zögerlich genutzt wird, kann sich die Relevanz der Hangouts in den steigenden Nutzerzahlen von Google+ und YouTube begründen. Zudem kann durch die Live-Schaltung der direkte Kontakt mit allen Internetnutzern gesucht und in den Dialog getreten werden.

Besonders geeignet ist das Hangout On Air für einen Produktlaunch oder ein Produktupdate, da Kunden so ein direktes Feedback geben können. Auch der Einsatz eines Produktes kann über ein Hangout verdeutlicht werden, wie beispielsweise die Zubereitung eines Gerichtes mit Hilfe bestimmter Töpfe und Pfannen. Die Live-Übertragung kann auch im Bereich des Kundenservices eingesetzt werden, da beispielsweise die Beratung online anstatt im Laden erfolgen kann. Gerne werden zudem bereits Konferenzen und Interviews über Google+ übertragen, sodass Personen aus der ganzen Welt einfach an diesen teilhaben können.

Um den Hangout On Air möglichst erfolgreich zu gestalten, ist es sinnvoll, im Voraus ein Event diesbezüglich zu erstellen und in allen sozialen Netzwerken für dieses zu werben. Potentielle Zuschauer werden so durch einen Eintrag in ihrem Kalender an den Event erinnert. Zusätzlich besteht dann die Möglichkeit für alle User, vor, während und nach dem Hangout innerhalb des Events Kommentare zu hinterlassen bzw. eine Diskussion zu starten.

Für eine störungsfreie Übertragung nutzt man darüber hinaus möglichst kein WLAN, sondern die traditionelle Kabelvariante. Auch die Ausleuchtung des Gesichtes, die Auswahl passender Gesprächsteilnehmer sowie die Installation des Google Plug-Ins sollten für ein optimales Hangout beachtet werden. Zudem ist es sinnvoll, sein Mikrofon stumm zu schalten, während man gerade nicht spricht.

Möchten auch Sie einmal ein Hangout On Air ausprobieren? Gerne helfen wir Ihnen dabei. Eine kleine Hilfe finden Sie zudem hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.