Im Dialog mit Hangouts On Air

Hangouts On Air

Foto: © apops – Fotolia.com

Die Vielfalt der sozialen Netzwerke bieten diverse Möglichkeiten für Unternehmen sich im Rahmen des Marketings sowie der Unternehmenskommunikation extern darzustellen und mit allen relevanten Stakeholdern in Kontakt zu treten. Eine oftmals ungenutzte Option bietet sich in diesem Zusammenhang mit den Hangouts On Air von Google+.

Ob im Kundenservice, im Rahmen einer Konferenz, als Tutorial, Q&A-Sessions oder als Übertragung von Konzerten sowie geführten Interviews – die Varianten des Einsatzes von Hangouts On Air sind grenzenlos. Bereits seit etwa zwei Jahren ist dieser Service verfügbar, der sich insbesondere im direkten Dialog mit relevanten Bezugsgruppen als hilfreich erweist.

Neben der Verbreitung des geplanten Hangouts On Air in den eigenen Circels kann dieses auch in anderen sozialen Netzwerken rechtzeitig angekündigt und die erstellte Veranstaltung geteilt werden. Hier können ebenfalls Themenwünsche der Stakeholder erfragt werden, sodass das Hangout On Air für sie einen deutlichen Mehrwert bietet.

Dem direkten Kontakt mit unternehmerischen Bezugsgruppen sind folglich keine Grenzen gesetzt, da die öffentlichen Hangouts On Air durch alle Nutzer von Google+ oder YouTube verfolgt werden können. Die aufgezeichneten Live-Streams können im Nachgang im unternehmerischen YouTube-Kanal hochgeladen werden, sodass eine Verbindung beider Netzwerke stattfindet und die Reichweite des Hangouts On Air steigt. Dieser Einflussbereich kann außerdem durch spezifisch kreierte sowie genutzte Hashtags erweitert werden. Die steigenden Nutzerzahlen beider sozialen Netzwerke birgen zudem ein großes Potential in sich.

Diese möglichst authentisch angelegte Unternehmenskommunikation sollte darüber hinaus in die Kommunikations- und Marketingstrategie eingebunden sein. Orientierung bieten für die Hangouts On Air amerikanische Unternehmen, da diese die Möglichkeit des Live-Streamings bereits aktiv nutzen. Neben einigen Tipps rund um die Gestaltung von Hangouts On Air finden Sie hier zudem ein paar Best-Practice-Beispiele. Gerne helfen wir Ihnen bei aufkommenden Fragen ebenfalls weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.