Internet verändert – auch die Öffentlichkeitsarbeit

Das Internet hat die Kommunikation der Menschen verändert. An diese Änderung der Verständigung und Kontaktaufnahme der Bevölkerung sollte sich ebenfalls die Öffentlichkeitsarbeit der verschiedensten Unternehmen anpassen: Ein neues Feld entsteht – die Online-PR ist geboren.

Dieser neue Bereich der Public Relations impliziert demnach, dass die klassische Pressearbeit sich an die Gegebenheiten anpasst und Pressemitteilungen nun auch Online veröffentlicht werden. So fällt zwar der Journalist als Gatekeeper weg, doch für Unternehmen bietet sich ein klarer Vorteil: Die Presseinformation kann so potentielle Kunden direkt erreichen und wird von keiner Redaktion mehr an das jeweilige Medium angepasst beziehungsweise umgeändert. Die sonst zur Öffentlichkeitsarbeit zählende Presseinformation wird zum Marketinginstrument für die Kundenakquise.

Doch was macht eine gute Online-Pressemitteilung eigentlich aus?
Eine Person, die das Web 2.0 nutzt, hat andere Ansprüche an die Botschaften, die mit einer Presseinformation ausgesendet werden. Deswegen sollte sich der Inhalt einer Online – Pressemitteilung ein wenig von dem einer Print-Information unterscheiden. Werbebotschaften werden von sachlichen Informationen und Problemlösungen beziehungsweise Fachwissen, was dem Kunden einen Mehrwert bieten kann, abgelöst. Diese neuen Inhalte sollten auch sprachlich angepasst werden. Kurze verständliche Sätze halten Einzug, sodass die Lesbarkeit erleichtert und die Sprache der angesprochenen Zielgruppen mit aufgegriffen wird. Diese Vereinfachung der Pressemitteilung wird außerdem dadurch unterstützt, dass der Aufbau der Presseinformation dem Online-Umfeld angepasst wird. User des Web 2.0 lesen sich nicht mehr alles ganz genau durch – sie überfliegen die Texte vielmehr und klicken schnell weiter. Deshalb sollte die Pressemitteilung übersichtlich und mit Absätzen aufgebaut sein, sodass der Inhalt und somit auch die Botschaften schnell verstanden werden können – die Aufmerksamkeitsspanne bei solchen Lesern ist deutlich geringer.

Und wo kann man diese Pressemitteilungen veröffentlichen?
Verschiedenste Online-Presseportale bieten Unternehmen und Institutionen die Möglichkeit der Veröffentlichung. Von openPR über News4Press und fair-news bis hin zu Firmenpresse – auf all diesen kostenlosen Presseportalen können Presseinformationen hochgeladen und anschließend publiziert werden. Auch auf mehreren Portalen parallel können die Informationen verbreitet werden, was eine höhere Reichweite mit sich bringt. Des Weiteren kann man verschiedenste Keywords einsetzen, die die Pressemitteilungen bei Suchmaschinen finden lässt, und gegebenenfalls Links platzieren. So können Interessenten direkt an die unternehmenseigene Homepage weitergeleitet werden.

Sind Sie bei der Veröffentlichung Ihrer Online-Pressemitteilungen noch ein wenig unschlüssig? Auch hier hilft Konzept 4 Ihnen gerne weiter!
Außerdem finden Sie in diesem Whitepaper auch viele hilfreiche Tipps rund um Online-Presseinformationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.