Kreativität des Zuckerbergs – nicht immer optimal

.

Erneut hat Facebook es geschafft negative  Schlagzeilen zu schreiben. Nach der Berichterstattung über das soziale Netzwerk, bei der es um die PR-Kampagne gegen Google ging, wird dieses Mal das neue Feature der Gesichtserkennung in den Medien diskutiert.

.
Sie fragen sich, worum es sich hierbei überhaupt handelt? Viele User laden viele Fotos auf die Plattform hoch.Wenn dann die Gesichtserkennung aktiviert ist – und das ist sie automatisch so lange, bis man sie eigenhändig abschaltet – wird das Bild sozusagen gescannt. Falls dann eine Person erkannt wird, bekommt diese Person eine Mitteilung. So kann er oder sie sich dann eindeutig markieren. Und das Ganze soll das Markieren von Freunden auf einer größeren Anzahl von Fotos erleichtern.

http://www.youtube.com/watch?v=629yX-YkPJ0

.
Diese Funktion scheint allerdings bei den Usern und auch bei den Datenschützern nicht ganz so beliebt zu sein, wie es von den Machern erwartet wurde. Marktforscher bei YouGov haben herausgefunden, dass die Gesichtserkennung für Tiefstwerte des positiven Images von Facebook sorgt.  Nachdem diese neue Funktion bekannt geworden ist, liegt das soziale Netzwerk laut YouGov auf einer fiktiven Skala von – 100 bis + 100 Punkten bei minus sieben Punkten – Tendenz: fallend.

.
Trotz der zunehmenden Skepsis der Öffentlichkeit dem  Medienriesen gegenüber steigen die Nutzerzahlen stetig an. Ein Paradoxon, was für manche Personen, vor allem der älteren Generation, schwer nachvollziehbar ist.

.
Doch Unternehmen, die Facebook für ihre externe Kommunikation nutzen möchten, teilen den Hype um die Social Network Plattform nicht unbedingt. „Zur Zeit ist es zwar Mode, sich auf dieser Plattform aktiv zu sein. Angesichts des sorglosen Umgangs mit den Daten der Nutzer ist es aber fraglich, wie lange dieser Trend noch anhält“, äußert sich ein Unternehmer über Facebook. „So lange das Datenschutzproblem nicht gelöst ist, möchte ich meine Dienstleistungen auf  Facebook nicht anbieten.“

.
Auch Datenschutzbeauftragte der europäsischen Union wollen jetzt prüfen, ob Facebook beziehungsweise die Gesichtserkennung vielleicht sogar rechtswidrig ist.
Und was sagt der Angeklagte zu seiner Verteidigung? Mittlerweile hat Facebook sich entschuldigt. Aber keinesfalls für seine neue Erfindung, sondern lediglich für die schlechte Kommunikation dieser.

.
Wenn Sie sich jetzt fragen, wie man diese automatisch aktivierte Gesichtserkennung blockiert, dann kann Ihnen diese Anleitung weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.