Nicht nur Green IT!

Die dramatischen Ereignisse um das japanische Kernkraftwerk Fukushima haben uns allen in Windeseile eines der Hauptprobleme der Menschheit  in geradezu furchteinflössender Weise vor Augen geführt. Wie kann der global wachsende Energiehunger gestillt werden, ohne den Planeten Erde und die darauf  wohnende Menschheit zu zerstören? Ein Frageansatz, der wiederum eine Vielzahl neuer Fragen in diesem Kontext aufwirft, alles in allem komplex und mit der alltäglichen Lebensrealität nicht immer unbedingt hautnah verknüpft.

Dabei muss doch die Frage, wie jeder Mensch, jedes Unternehmen mit dem kostbaren Gut Energie umgeht, Ausgangspunkt der Überlegungen zum Thema Energiegewinnung sein. Es steht doch letztlich in der Hand eines jeden von uns, mit Energie bewußt, sparsam und nachhaltig umzugehen, wirtschaftliche Wachstumsphrasen genauer zu hinterfragen, bequeme Pfade der Energieverschwendung zu verlassen. Sicherlich sind gerade Unternehmen in erster Linie aus wirtschaftlichen Gründen an Energieeinsparpotentialen interessiert. Aber geht es jetzt nicht drängend vielmehr darum, einen ganzheitlichen globalen Blick auf die Energiegewinnung, den  Energieverbrauch, auf wirtschaftliches Wachstum in Verbindung mit der Erhaltung unseres Planeten zu gewinnen? Da reicht 
Green IT bei weitem nicht aus, ist aber ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.