Reden Sie noch oder zwitschern Sie schon?

In einer Studie im Auftrag der Worldcom Public Relations Group – durchgeführt von dem unabhängigen Marktforschungsinstitut Persuadable Research – wurde die Social Media-Nutzung im B2B-Bereich verschiedener Unternehmen in Nordamerika und Westeuropa einmal genau unter die Lupe genommen.

Die Ergebnisse scheinen dabei allgemeine Erwartungen zu erfüllen: Im Allgemeinen haben mehr als 100 B2B-Führungskräfte bestätigt, dass eine deutliche Zunahme der Nutzung von sozialen Medien zu verzeichnen sei. Des Weiteren wurde untersucht, wozu die Firmen Social Media überhaupt nutzen. Und siehe da – es gibt einen klaren Unterschied zwischen Nordamerika und Westeuropa. In den USA und Kanada werden die sozialen Medien hauptsächlich genutzt, um Thought Leadership zu fördern. Im Gegensatz dazu nutzt die Mehrheit  in Westeuropa, nämlich 83 Prozent, das Web 2.0, um mit ihren potentiellen Kunden beziehungsweise bereits bestehenden Kunden zu kommunizieren. Ebenfalls wird Social Media dazu eingesetzt, eine Community ergänzend zur Unternehmenswebseite zu bilden (60 %) und um mit potentiellen Mitarbeitern oder Absolventen zu kommunizieren (50 %).
Es zeigt sich also, dass der Großteil der Unternehmen die Relevanz von Social Media erkannt haben – und das auch schon seit mehr als einem Jahr. Doch zumeist mittelständische Unternehmen zögern laut der Studie oftmals noch, soziale Medien für ihre Unternehmenskommunikation zu nutzen.

Welche Plattformen werden von den Unternehmen am meisten genutzt?
Laut der Studie steht Twitter mit 85 Prozent auf dem Siegertreppchen ganz oben. Auf Platz zwei folgt Facebook mit 74 Prozent, Bronze geht an LinkedIn (72 Prozent). Daran schließen sich Youtube mit 69 Prozent und Unternehmensblogs mit 60 Prozent an.

Und? Nutzen Sie schon die Social Media? Wenn ja, wie sind Ihre Erfahrungen mit den sozialen Medien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.