Share Economy – teilen statt kaufen!

Share EconomyEin altes Konzept erfreut sich neuer Beliebtheit: Statt verschiedenste Dinge zu kaufen, werden diese lieber geteilt, getauscht oder gemietet. Vor allem bei der jüngeren Generation ist die sogenannte Share Economy zum Trend geworden. Entscheidend für das neue Konsumverhalten ist die Abneigung gegen Besitz, der durch einen Zugang zu Tausch- und Teilangeboten ersetzt wurde – getreu der Ursprungsidee, dass sich der allgemeine Wohlstand erhöht, sobald Dinge geteilt werden. Eigentum wird als Erschwerung der Lebenssituation aufgefasst, da verschiedenste Verpflichtungen entstehen, wie beispielsweise der TÜV-Termin eines eigenen Autos. Darüber hinaus werden durch den verringerten Konsum beziehungsweise Verbrauch von Gütern Ressourcen geschont und die Nachhaltigkeit der eigenen Handlung erhöht.

Das Angebot der Share Economy ist vielfältig: Nicht nur Wohnungen und Autos werden geteilt, auch Büroräume, Gärten, Essen und Informationen werden mit weiteren Personen zusammen genutzt. Gefördert wird das Ganze durch die Möglichkeiten, die das Internet sowie die Web 2.0 Technologien schaffen. Zunehmende Vernetzung der Gesellschaft erleichtert die Besitzanzeige verschiedenster Güter, die geteilt oder getauscht werden können. Selbst verschiedenste Apps und Facebook-Gruppen wurden rund um das Thema der Share Economy bereits entwickelt.

Die Relevanz des veränderten Konsumverhaltens bestätigt ebenfalls eine Studie der Universität Lüneburg: Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass vor allem Personen zwischen 14 und 29 Jahren Tauschangebote wahrnehmen bzw. Tauschportale im Internet nutzen. Interessant ist ebenfalls, dass in diese Gruppe vor allem diejenigen Personen fallen, die über ein höheres Einkommen sowie eine höhere Bildung verfügen.

Unternehmen, die sich dem Trend der Share Economy anschließen, können schnell Vorteile genießen. Zum Beispiel wird das Nutzerverhalten der eigenen Produkte leichter sichtbar, wie beispielsweise die Dauer der Benutzung oder auch die Attraktivität einzelner Angebote. Ebenfalls können durch Sharing-Angebote neue Zielgruppen und Märkte angesprochen werden – viele Pluspunkte, die das Marketing nutzen kann.

Was ist mit Ihnen? Besitzen Sie noch oder teilen Sie schon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.