Studien als PR-Instrument

Studien als PR-Instrument

Foto: © beermedia – Fotolia.com

Vermehrt erfolgt in Print- und Online-Medien eine Berichterstattung, die auf Basis von Studien basiert. Dieses ist eigentlich nichts Neues, doch werden die verwendeten Untersuchungen zunehmend von verschiedensten Unternehmen in Auftrag gegeben. Die oftmals mittleren bis großen Betriebe nutzen diese Möglichkeit, um in die Schlagzeilen zu gelangen.

Doch warum geben Unternehmen Studien in Auftrag?

Diese Thematik behandelte das F.A.Z.-Institut in einer Untersuchung. Die Ergebnisse zeigen, dass Studien im Allgemeinen ein hilfreiches Instrument der Unternehmenskommunikation sein können, um sich selber beispielsweise als Experte eines Fachgebietes oder Meinungsführer der Branche zu positionieren.

Zudem hilft es der langfristigen Etablierung eines positiven Unternehmensbildes in der Öffentlichkeit, wenn Themen gezielt untersucht und publiziert werden – gerne auch in Zusammenarbeit mit professionellen Marktforschungsinstituten. Auch die unternehmerische Marke kann mit Hilfe einer eigenen Studie vom Wettbewerb abgehoben werden.

Ziel der Publikation eigener Studien ist es nicht nur, allen relevanten Stakeholdern einen Mehrwert innerhalb ihrer Beziehung zum Unternehmen zu bieten. Außerdem kann allgemeine Aufmerksamkeit erregt sowie eine gewisse Seriosität und Sicherheit geboten werden. Schließlich soll mit Hilfe fundierter Daten und Fakten überzeugt werden, was bereits bei einer großen Anzahl Kommunikationsentscheider auf Gegenliebe trifft.

Angesprochen werden sollen mit Hilfe einer Studie darüber hinaus insbesondere Journalisten jeglicher Medien, sodass diese als Multiplikatoren der gewonnenen Ergebnisse fungieren. Zudem kann auch an das Fachpublikum mit einer eigenen Untersuchung gezielt herangetreten werden. Als Medium wird hier gerne auf die bewährte Presseinformation zurückgegriffen oder die digitale Version einer Studien-Microsite gewählt.

Dennoch gilt stets: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Auf Grund dessen sollte man als Auftraggeber einer Untersuchung stets darauf achten eine belastbare Datenbasis zu erhalten. Wissenschaftliches Vorgehen im Hinblick fundierter Ergebnisse kann vor Verhängnissen schützen – auch gelbe Engel können hier ein Lied von singen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.