Gendermarketing: Was Frauen wollen!

Gendermarketing

Foto: © gpointstudio – Fotolia.com

Wer kennt es nicht? Geht man mit einer Person des jeweils anderen Geschlechts einkaufen, sind Reibereien vorprogrammiert. Sie möchte bummeln und nur noch mal kurz in den nächsten Laden schauen, welche Schnäppchen dort ergattert werden können. Und er? Er hat genau im Kopf, nach was er sucht und steuert zielgerichtet die Läden an. Es wird deutlich: Frauen und Männer sind gänzlich unterschiedlich in ihrem Kaufverhalten.

Im Rahmen des Gendermarketings wird sogar schon bei der Produktentwicklung auf diese geschlechtsspezifischen Unterschiede geachtet. Ein Hersteller von Akkubohrern hat aufgrund dessen beispielsweise ein kleineres und leichteres Modell auf den Markt gebracht. In der anschließenden Vermarktung wird auf die daraus resultierenden unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen gesetzt und vorrangig eines der beiden Geschlechter angesprochen. Weiterlesen

Geschlechter ansprechen mit Gender Marketing

„Men are buyers, Women shoppers“

Gender kann nicht nur das biologische Geschlecht bedeuten, sondern zusätzlich das soziale beinhalten. In Verbindung mit dem Begriff des Marketings ergibt diese Kombination einen interessanten Ansatz: Wie kann man Produkte vermarkten, die vorrangig eines der beiden Geschlechter ansprechen soll? Was ist typisch Mann? Wie kann man die Frauen mit Hilfe des Marketings glücklich machen?

Das Gender Marketing bietet hier eine Gelegenheit, die geschlechtsspezifischen Unterschiede zu berücksichtigen, wobei gleichzeitig eine klare Differenzierung von Mann und Frau stattfindet. Weiterlesen