Der Presseverteiler: Das Fundament der Medienarbeit

Foto: © mitrija – Fotolia.com

Foto: © mitrija – Fotolia.com

Sie haben Ihre neuste Pressemitteilung fertiggestellt, eine umfangreiche Ankündigung für die nächste Veranstaltung des Vereins geschrieben oder die passenden Worte für Ihr gerade neu erschienenes Produkt gefunden. Doch wie geht es nun weiter? An welche Medien hatten Sie beim letzten Mal die Informationen geschickt? Und wer war da nochmal der richtige Ansprechpartner?

Ohne die passende Vorbereitung müssen Sie nun vermutlich mühselig erneut alle Fachzeitschriften, Tageszeitungen und anderen Medien heraussuchen, in alten Notizen wühlen oder herumtelefonieren, um eine Liste zu erstellen. Diese Arbeit ist lästig – und wenn es um eine Meldung geht, die rasch verteilt werden muss, führt der Zeitverlust im schlimmsten Fall zu größeren Problemen. Die Abhilfe: Ein gut gepflegter Presseverteiler. Weiterlesen

Sensibel bleiben: sprachliche Inklusion in den Medien

.

„Die Begriffe, die man sich von was macht, sind sehr wichtig. Sie sind die Griffe, mit denen man die Dinge bewegen kann.“ (Bertold Brecht)

Foto: © svort – Fotolia.com

Foto: © svort – Fotolia.com

Manchmal sitzt man in der U-Bahn und lauscht den Gesprächen der jungen Generation. Nicht nur „Bist du behindert, oder was?“ oder auch „Ey, du Mongo!“ kommen einem dort zu Ohren. Es fallen viele solcher Bezeichnungen und Formulierungen, über deren eigentliche Bedeutung vor der Aussprache sicherlich nicht immer nachgedacht wird.

Kann man die Sprüche in der U-Bahn noch als jugendliche Unwissenheit oder pure Provokation abhaken, können ähnliche Aussagen an anderer Stelle weitreichende Folgen haben. Denn auch innerhalb der Massenmedien passiert es leider oft genug, dass Menschen mit Behinderung inhaltlich und sprachlich stigmatisierend dargestellt werden. Weiterlesen

Präsenz zeigen: Bloggende CEOs

Foto: @Sergey Nivens - Fotolia

Foto: © Sergey Nivens – Fotolia.com

Ein Teil der täglichen Aufgaben eines CEO besteht aus Kommunikation – vielfach intern wie im persönlichen Dialog mit den Mitarbeitern. Doch oft richtet sich diese Kommunikation auch nach außen. Unternehmerisches Storytelling spielt inzwischen eine entscheidende Rolle im Umgang mit Kunden sowie Interessenten. Vorgemacht haben es uns beispielsweise Steve Jobs bei Apple, Mark Zuckerberg von Facebook, Peter Terium bei RWE oder Klaus Hipp vom gleichnamigen Unternehmen. Sie sind als Person präsent und stehen für ihr Unternehmen und ihre Marke. Weiterlesen

Studien als PR-Instrument

Studien als PR-Instrument

Foto: © beermedia – Fotolia.com

Vermehrt erfolgt in Print- und Online-Medien eine Berichterstattung, die auf Basis von Studien basiert. Dieses ist eigentlich nichts Neues, doch werden die verwendeten Untersuchungen zunehmend von verschiedensten Unternehmen in Auftrag gegeben. Die oftmals mittleren bis großen Betriebe nutzen diese Möglichkeit, um in die Schlagzeilen zu gelangen.

Doch warum geben Unternehmen Studien in Auftrag?

Diese Thematik behandelte das F.A.Z.-Institut in einer Untersuchung. Die Ergebnisse zeigen, dass Studien im Allgemeinen ein hilfreiches Instrument der Unternehmenskommunikation sein können, um sich selber beispielsweise als Experte eines Fachgebietes oder Meinungsführer der Branche zu positionieren. Weiterlesen