Der Weg zum papierlosen Büro

Foto: © rdnzl – Fotolia.com

Foto: © rdnzl – Fotolia.com

Unser Leben wird zunehmend digitaler: Musik hören wir nicht mehr auf CDs oder gar MCs, sondern haben mp3-Dateien auf der Festplatte und dem Player liegen. VHS-Kassetten gehören ebenfalls schon lange der Vergangenheit an – und sogar DVDs und BluRay bekommen inzwischen Konkurrenz von digitalen Downloads. Und während wir früher unsere Fotos entwickeln liessen und in ein Album einklebten, machen wir das heute nur noch in Ausnahmefällen – der Großteil der Bilder landet ausschließlich als digitale Datei auf Speicherkarte, Handy und Rechner.

Doch ein Bereich, in dem sich die Digitalisierung noch nicht vollkommen durchsetzen konnte, ist das Büro. Sie kennen es vielleicht selbst – im schlechtesten Fall liegt so viel Papier auf dem eigenen Schreibtisch, dass man froh ist, wenn man irgendwo darunter noch die Farbe der Tischplatte erkennen kann. Das vor 2000 Jahren in China erfundene Papier ist uns besonders in Deutschland ein treuer Begleiter. Rund eine Vierteltonne verbraucht jeder von uns jährlich, jeden Tag fallen allein im Büro durchschnittlich 30 Seiten an. Wie können wir dieser Papierberge, Ordner und Dokumentenstapel Herr werden? Weiterlesen

Corporate Social Responsibility – mehr als nur Greenwashing!

Geenwashing

Foto: © weerapat1003 – Fotolia.com

Längst ist es nicht mehr nur reines Greenwashing: viele Unternehmen übernehmen inzwischen freiwillig (soziale) Verantwortung für ihre Umwelt. Diese Corporate Social Responsibility (CSR) ist ein Teil der Unternehmens- und Kommunikationsstrategie, die über gesetzliche Vorgaben im Sinne der Compliance deutlich hinausgeht. Die Unternehmen gestalten so die von ihnen gewünschte nachhaltige Zukunft aktiv mit.

Doch wie können Unternehmen ihr gesellschaftliches Engagement kommunizieren und ihren Stakeholdern die Erfolge der übernommenen Verantwortung darstellen?

Eine Möglichkeit ist der Aufbau einer Website, auf der das Engagement des Unternehmens und die verschiedenen CSR-Bereiche dargestellt werden. Auch auf den genutzten Plattformen des Web 2.0 kann von den CSR-Aktivitäten berichtet und User aktiv in den ehrlichen Dialog bezüglich gesellschaftlicher Verantwortung seitens des Unternehmens eingebunden werden. Die Herausforderung liegt dabei in der innovativen, kreativen und motivierenden Darstellung der CSR-Themen, die gleichzeitig mit einem emotionalen Beziehungsaufbau zwischen Unternehmen und User verbunden werden kann. Weiterlesen

Sozial und nachhaltig in die Zukunft

Soziale VerantwortungMehr und mehr Einfluss üben Unternehmen heutzutage nicht nur durch effizientes Lobbying auf die Politik sondern durch ihren sozialen Status auch auf die gesamte Gesellschaft aus. Diesen Einflüssen Beachtung zu schenken, zeichnet heutige Unternehmen in der schnelllebigen Gesellschaft aus.

Diejenigen, die Verantwortung übernehmen (auch Corporate Social Responsibility genannt), leisten folglich einen relevanten Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft bzw. der Welt, in der wir leben. Die Wertschöpfungskette nachhaltig zu gestalten und sich so bewusst in der unternehmerischen Umwelt zu positionieren, darf nicht mehr außer Acht gelassen werden. Weiterlesen

Share Economy – teilen statt kaufen!

Share EconomyEin altes Konzept erfreut sich neuer Beliebtheit: Statt verschiedenste Dinge zu kaufen, werden diese lieber geteilt, getauscht oder gemietet. Vor allem bei der jüngeren Generation ist die sogenannte Share Economy zum Trend geworden. Entscheidend für das neue Konsumverhalten ist die Abneigung gegen Besitz, der durch einen Zugang zu Tausch- und Teilangeboten ersetzt wurde – getreu der Ursprungsidee, dass sich der allgemeine Wohlstand erhöht, sobald Dinge geteilt werden. Eigentum wird als Erschwerung der Lebenssituation aufgefasst, da verschiedenste Verpflichtungen entstehen, wie beispielsweise der TÜV-Termin eines eigenen Autos. Darüber hinaus werden durch den verringerten Konsum beziehungsweise Verbrauch von Gütern Ressourcen geschont und die Nachhaltigkeit der eigenen Handlung erhöht. Weiterlesen