Google+: Tot oder lebendig?

Google+

Foto: © claudionegri79 – Fotolia.com

Etwa drei Wochen ist es nun her, dass der für Google+ verantwortliche Manager Vic Gundotra das soziale Netzwerk verlassen hat. Infolgedessen wurden bereits Gerüchte laut, dass das dem Google-Konzern angehörige soziale Netzwerk nach und nach in Einzelteile zerlegt und in andere Dienste integriert würde.

Werden denn einzelne Elemente, wie Hangouts und Fotos, tatsächlich ausgelagert? Was geschieht beispielsweise mit den Google-Mitarbeitern, von denen zwischen 1.000 und 1.200 mittlerweile für Google+ tätig sind?

Viele Spekulationen sind möglich, wie es nun mit Google+ weitergeht. Wird zum Beispiel von Google künftig vermehrt auf die mobile Strategie gesetzt? Über eine aktive Community verfügt die Plattform allemal: Im Oktober 2013 haben 300 Millionen Nutzer pro Monat sich aktiv in dem Netzwerk bewegt. Im Vergleich dazu hatte Facebook eine Milliarde User, die monatlich aktiv waren. Weiterlesen

Video-Marketing mit YouTube

YouTube

Foto: © Vladislav Kochelaevs – Fotolia.com

Wahrscheinlich haben Sie es schon in den sozialen Netzwerken gesehen: Ein erfolgreiches Beispiel viraler Videoverbreitung war jüngst das „First-Kiss-Video“ der Regisseurin Tatjana Pilieva. Innerhalb kürzester Zeit erhielt dieses Video rund 24 Millionen Klicks. Dieses spiegelt das Potential von YouTube als sinnvolle Ergänzung der vorhandenen Gesamtkommunikation sowie Vielfalt der genutzten Medienkanäle innerhalb der Social Media wider.

Mit 37,7 Millionen Unique-Usern jeden Monat sowie 7,8 Milliarden angeschauten Videos kann YouTube die Kommunikationsmaßnahmen auf Facebook, Twitter, Google+ und Co. unterstützen. Weiterlesen

Produktbeschreibungen erfolgreich texten fürs Web!

E-Commerce

Foto: © apops – Fotolia.com

Die Digitalisierung bestimmt nicht nur unseren Alltag – auch Marketing und Vertrieb. Denn diese werden zunehmend in das World Wide Web verlagert, was sich in der Distribution über diverse (virtuelle) Wege sowie dem Online-Handel widerspiegelt. Die Popularität des E-Commerce spiegelt sich in dem erzielten Gesamtumsatz wider: Für 2014 wird für Deutschland, Frankreich und England ein Ertrag von 126 Milliarden Euro prognostiziert, für 2015 sollen es allein in Deutschland 7,9 Milliarden sein.

Durch die Beliebtheit digitaler Vertriebswege nimmt auch der Wettbewerb im Bereich des Online-Handels zu, sodass man sich durch Alleinstellungsmerkmale abgrenzen sollte. Die erfolgreiche Führung eines Online-Shops implementiert neben einem transparenten Bestellprozess, professionellen Produktfotos auch das Texten. Auch die Search Engine Optimization wird hier durch entsprechend verwendete Keywords sowie die Kaufentscheidung potentieller Kunden beeinflusst. Weiterlesen

Strategisch zielführend: Digital Marketing

Foto: © kromkrathog - Fotolia.com

Foto: © kromkrathog – Fotolia.com

Die Digitalisierung hält nicht nur Einzug in unseren Alltag, sie führt darüber hinaus ebenfalls zu einer Veränderung der Kommunikation im Allgemeinen. In Bezug auf die Unternehmenskommunikation sowie das unternehmerische Marketing vollzieht sich hier ein Paradigmenwechsel.

Diese veränderte Situation spiegelt sich beispielsweise in der Verlagerung des Dialoges mit ausgewählten Bezugsgruppen in die Social Media wider, was jedoch nicht automatisch eine zunehmende Anzahl an Kommunikationskanälen bedeutet.

Vermehrt werden in diesem Zusammenhang das Digital Marketing in die Gesamtstrategie eingebunden und entsprechende Budgets für diesen Teilbereich des Marketings eingeplant.

Doch was ist 2014 und auch in den kommenden Jahren abseits der Social Media entscheidend, damit diese Budgets effizient und zielführend eingesetzt werden können? Weiterlesen