Wie sieht die Zukunft der Kommunikation aus?

Zukunft der Kommunikation

Foto: © peshkova – Fotolia.com

Nachdem wir uns in diesem Blog bereits über die allgemeine Zukunft der PR Gedanken gemacht haben, schließt sich hiermit die Frage an: Wenn Kommunikation und ihr Management auch künftig unternehmerische Relevanz besitzen, wie werden dann ihre Aufgabenfelder gestaltet sein? Werden Kommunikationsmanager in der Zukunft die gleichen Rollen innerhalb von Unternehmen einnehmen, wie sie es noch vor ein paar Jahren und auch heutzutage tun?

Eines ist gewiss: Unternehmen werden ferner über veränderte Strukturen und Organigramme verfügen. Es könnte beispielsweise vermehrt auf eine Projektkultur gesetzt werden, die die klassische Hierarchie durch eine Heterarchie ersetzen würde. Auch die Medienlandschaft als relevanter Kooperationspartner der externen Unternehmenskommunikation verändert sich schon jetzt. Die Dominanz der Printmedien innerhalb der Meinungsbildung der Öffentlichkeit weicht partizipativem Journalismus, der die digitalen Medien und Mechanismen des Web 2.0 für sich nutzt. Weiterlesen

Marketing für Start-Ups!

Pressearbeit bei KMU

Foto: © Trueffelpix – Fotolia.com

Die zunehmende Digitalisierung unserer Gesellschaft sowie die enthaltende Relevanz des Internets bieten diverse Möglichkeiten neuer Geschäftsmodelle für Start-Ups. Verhältnismäßig schnell und einfach entstehen Ideen, sodass kleine Unternehmen schnell geschaffen werden.

Doch nach der Erstellung des Business Plans sowie der offiziellen Gründung eines Start-Ups besteht oftmals die Herausforderung, sich am Markt zu etablieren und Kunden zu gewinnen.

Hier kann ein aktives Online-Marketing sowie die Nutzung der Social Media für unternehmerische Zwecke Abhilfe schaffen. Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bietet dieser Bereich eine relativ kostengünstige Möglichkeit, allen Stakeholdern nicht nur die Organisation, sondern auch Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Neben dieser Präsentation kann hier natürlich zusätzlich der Dialog mit den Zielgruppen begonnen werden. Weiterlesen

Share Economy – teilen statt kaufen!

Share EconomyEin altes Konzept erfreut sich neuer Beliebtheit: Statt verschiedenste Dinge zu kaufen, werden diese lieber geteilt, getauscht oder gemietet. Vor allem bei der jüngeren Generation ist die sogenannte Share Economy zum Trend geworden. Entscheidend für das neue Konsumverhalten ist die Abneigung gegen Besitz, der durch einen Zugang zu Tausch- und Teilangeboten ersetzt wurde – getreu der Ursprungsidee, dass sich der allgemeine Wohlstand erhöht, sobald Dinge geteilt werden. Eigentum wird als Erschwerung der Lebenssituation aufgefasst, da verschiedenste Verpflichtungen entstehen, wie beispielsweise der TÜV-Termin eines eigenen Autos. Darüber hinaus werden durch den verringerten Konsum beziehungsweise Verbrauch von Gütern Ressourcen geschont und die Nachhaltigkeit der eigenen Handlung erhöht. Weiterlesen

Chancen der Online-PR nutzen!

Online-PRIm Grunde genommen möchte auch die Online-PR die gleichen Ziele erreichen wie ihre Offline-Schwester: langfristig Meinungen und  Einstellungen verändern, eine unternehmerische Reputation aufbauen sowie den Dialog mit Zielgruppen pflegen. Auf Grund dessen, ist zwischen beiden Formen der Public Relations kein Gegensatz erkennbar – sie ergänzen sich sogar wunderbar, da alle relevanten Wege somit genutzt werden können, um Zielgruppen zu erreichen. Dennoch müssen PR-Profis sich hier den Gegebenheiten des Internets in ihrer Arbeit anpassen, um die enthaltenen Chancen hinreichend nutzen zu können. Weiterlesen