Der Wert von Unternehmenskommunikation

Kommunikation

Foto: © niroworld – Fotolia.com

Immer wieder müssen Verantwortliche im Bereich Kommunikation dem Vorstand eines Unternehmens erklären, dass Investitionen hier sinnvoll sind. Der Kampf um interne Legitimation und Budgets gehört für viele fast schon zum Tagesgeschäft, denn oftmals wird die Kommunikation lediglich als kleine Schwester des Marketings angesehen. Doch diese kann einen relevanten Beitrag zur unternehmerischen Wertschöpfung leisten, indem sie die strategischen und finanziellen Ziele unterstützt.

Was heißt das jetzt genau?

Die Kommunikationen eines Unternehmens ist als Managementfunktion zu verstehen, die strukturell unmittelbar an das Executive Board angebunden ist. Die Kommunikationsziele würden nicht eigenständig erarbeitet, sondern aus der vorliegenden Unternehmensstrategie und dessen Zielen abgeleitet werden. Diese Maßnahmen zielen auf eine längerfristige positive Reputation und das Image des Unternehmens ab, im Idealfall steigt der Umsatz. Weiterlesen

Strategisch zielführend: Digital Marketing

Foto: © kromkrathog - Fotolia.com

Foto: © kromkrathog – Fotolia.com

Die Digitalisierung hält nicht nur Einzug in unseren Alltag, sie führt darüber hinaus ebenfalls zu einer Veränderung der Kommunikation im Allgemeinen. In Bezug auf die Unternehmenskommunikation sowie das unternehmerische Marketing vollzieht sich hier ein Paradigmenwechsel.

Diese veränderte Situation spiegelt sich beispielsweise in der Verlagerung des Dialoges mit ausgewählten Bezugsgruppen in die Social Media wider, was jedoch nicht automatisch eine zunehmende Anzahl an Kommunikationskanälen bedeutet.

Vermehrt werden in diesem Zusammenhang das Digital Marketing in die Gesamtstrategie eingebunden und entsprechende Budgets für diesen Teilbereich des Marketings eingeplant.

Doch was ist 2014 und auch in den kommenden Jahren abseits der Social Media entscheidend, damit diese Budgets effizient und zielführend eingesetzt werden können? Weiterlesen

Corporate Social Responsibility – mehr als nur Greenwashing!

Geenwashing

Foto: © weerapat1003 – Fotolia.com

Längst ist es nicht mehr nur reines Greenwashing: viele Unternehmen übernehmen inzwischen freiwillig (soziale) Verantwortung für ihre Umwelt. Diese Corporate Social Responsibility (CSR) ist ein Teil der Unternehmens- und Kommunikationsstrategie, die über gesetzliche Vorgaben im Sinne der Compliance deutlich hinausgeht. Die Unternehmen gestalten so die von ihnen gewünschte nachhaltige Zukunft aktiv mit.

Doch wie können Unternehmen ihr gesellschaftliches Engagement kommunizieren und ihren Stakeholdern die Erfolge der übernommenen Verantwortung darstellen?

Eine Möglichkeit ist der Aufbau einer Website, auf der das Engagement des Unternehmens und die verschiedenen CSR-Bereiche dargestellt werden. Auch auf den genutzten Plattformen des Web 2.0 kann von den CSR-Aktivitäten berichtet und User aktiv in den ehrlichen Dialog bezüglich gesellschaftlicher Verantwortung seitens des Unternehmens eingebunden werden. Die Herausforderung liegt dabei in der innovativen, kreativen und motivierenden Darstellung der CSR-Themen, die gleichzeitig mit einem emotionalen Beziehungsaufbau zwischen Unternehmen und User verbunden werden kann. Weiterlesen

Unverzichtbar: Social Media Monitoring

Social Media Monitoring

Foto: © javier brosch – Fotolia.com

Die Relevanz einer Evaluation der in den Social Media durchgeführten Maßnahmen der Unternehmens-Kommunikation sowie des Marketings steigt mit der Schnelllebigkeit der digitalen Kommunikation stets an. Social Listening bzw. Social Media Monitoring dienen folglich dazu, die Online-Kommunikation der User in Bezug auf das eigene Unternehmen im Auge zu behalten.

Dennoch ist das Monitoring noch nicht für alle Unternehmen und deren Kommunikationsexperten selbstverständlich. Rund ein Fünftel nutzt (noch) kein Social Media Monitoring, um den kommunikativen Erfolg in Form der Zielerreichung sowie des Beitrags zur Wertschöpfung zu messen sowie die Evaluation im Rahmen der entwickelten Strategie einzubeziehen. Weiterlesen