Über das Scheitern von Social Media…

…, Erfolgsmessung und was ein Misslingen vermeiden kann.

Nach einer Studie des Brand Science Institute waren im Jahr 2008 72 Prozent aller Social Media-Aktivitäten nicht erfolgreich, 2010 waren es bereits 87 Prozent. Das geschieht, obwohl jeder heutzutage eigentlich auch privat in den sozialen Netzwerken unterwegs ist und so auch überzeugt davon ist, ein Profi auf dem Fachbereich zu sein.

Hier stellt sich die Frage, was Scheitern in diesem Umfeld eigentlich heißt und was dazu beitragen kann, stattdessen mit Social Media Erfolg zu haben.

Ist eine Kampagne mit 10.000 Followern erfolgreich und eine mit 30 gescheitert?

Die Antwort kann nur lauten: Es kommt darauf an!

Zum einen natürlich auf die Zielsetzung. Zum anderen gilt auch zu bedenken, dass der Erfolg von Social Media Marketing sich im Gegensatz zu klassischen Medien trotz aller Tools und der von den Social Media bereitgestellten harten Zahlen doch weniger in Reichweiten oder Cost-per-X messen lässt. Bei Social (<aha!) Media kommt es nämlich mehr als in in anderen Medien auf Beziehungspflege an, damit Folger und Beteiligte aktiviert werden und die Vorteile von Social Media überhaupt zum Tragen kommen können. Experten auf diesem Gebiet sprechen daher Involvement und Social Enhancement beim Erfolg von Social Media eine bedeutende Rolle zu.

Auch entscheidend: ausreichend Zeit einzuplanen. Wer bereits nach einem Jahr Teilnahme an den sozialen Medien mit dem eigenen Unternehmen den Erfolg anzweifelt, urteilt in den meisten Fällen voreilig.

Während sich Aufmerksamkeit für das Unternehmen und mehr Traffic meist in diesem Zeitraum erreichen lassen, werden harte Erfolgsfaktoren wie neue Geschäftskontakte, qualifizierte Leads, Umsatzsteigerung und eine Senkung der Marketingkosten erst mit der Zeit, somit zunehmender Erfahrung und letztlich dem entsprechenden Know-How der eingesetzten Marketingfachleute effektiv erreicht. So die Ergebnisse einer Befragung des Web-Portal Social Media Examiner unter 3.300 Fachleuten. Professionelles Social Media Marketing ist also wichtig, um erfolgreich zu sein.

Was bei allem aber niemals übersehen werden sollte: Wie in jeder gut funktionierenden Beziehung kommt es auch bei Social Media auf Authentizität und aufrichtigen Dialog aller Beteiligten an. Ihre Beiträge und Inhalte müssen nicht immer hundertprozentig perfekt sein. Sie sollten über Standardpressemeldungen und allzu geschliffene Abhandlungen hinausgehen und durchaus persönlich gefärbt sein. Und nicht zuletzt: Haben Sie Freude am Kommunizieren – der Erfolg wird folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.