Word-of-Mouth – einfach unverzichtbar!

Word-of-MouthMundpropaganda – ein Wort, das auf den ersten Blick ein wenig unheimlich klingen mag. Doch was genau ist dieses Word-of-Mouth überhaupt?

Schauen wir doch einmal in ein Lexikon: Es geht dabei scheinbar um das mündliche Weitersagen oder auch Weiterempfehlen. In Bezug auf das Marketing handelt es sich um die Empfehlung von Marken, Produkten oder auch Dienstleistungen. Wahrscheinlich ist dieses nicht nur die älteste Form der Werbung, sondern auch die ehrlichste – denn: Was uns gefällt oder auch nicht, sagen wir genau so unserer Familie und unseren Freunden weiter. Wir wollen sie ja schließlich vor einem Fehlkauf oder einer Enttäuschung in Bezug auf eine in Anspruch genommene Dienstleistung bewahren. Es ist ebenfalls bewiesen, dass wir Menschen eher den Personen glauben, denen wir auch vertrauen – also Familie und Freunden.

Als Herausforderung für jedes Unternehmen gilt es nun, durch ein erfolgreiches Word-of-Mouth-Marketing die Meinung der Zielgruppen soweit zu beeinflussen bzw. zu steuern, dass sie das Produkt oder die Dienstleistung weiterempfehlen. Sie sollen als Multiplikator der Marketingbotschaften dienen, damit nicht nur der Bekanntheitsgrad gesteigert, sondern das Image des Unternehmens positiv weitergetragen wird. Kurz gesagt: Über das Unternehmen soll im positiven Sinne gesprochen werden. Viele Firmen haben diese hohe Relevanz bereits registriert, weitere 13,7 Prozent befragter Unternehmen möchten dort in nächster Zeit aktiv einsteigen.

Besonders in den sozialen Medien ist ein gutes Word-of-Mouth-Marketing unabdingbar. Zahlreiche Foren, Meinungsplattformen oder andere Rezensionsmöglichkeiten im Social Web erweitern die Möglichkeiten der Empfehlungen bzw. des Abratens der User enorm. Bevor sich ein User für ein bestimmtes Produkt entscheidet, schaut er erst einmal auf die Meinungen der anderen und entscheidet sich gegebenenfalls auf Grund eines einzelnen negativen Erfahrungsberichts noch einmal um. Eine erfolgreiche Präsenz des Unternehmens in den sozialen Netzwerken baut Vertrauen und Akzeptanz bei den Stakeholdern auf. Außerdem können User ihre Zweifel direkt auf einer Facebook-Fanpage posten und sich vom jeweiligen Kundenservice des Unternehmens beraten lassen.

Darüber hinaus belegt eine aktuelle Studie die Bedeutung des Mundpropaganda-Marketings. Hubert Burda Media hat in Zusammenarbeit mit Dr. Ralph Sonntag, Experte für Multimedia-Marketing von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, herausgefunden, dass diese Art des Marketings als unabdingbarer Kommunikationskanal im direkten Kundendialog gilt. Des Weiteren wird betont, dass vor allem die sozialen Medien diesen Dialog und damit verbunden die positive Bewertung der Nutzer fördern. Besonders die Meinungsführer des jeweiligen Bereichs können durch Facebook, Google+ und Co. sehr gut angesprochen werden.

Auch sehr beliebt bei Unternehmen und Kunden ist das Testen von Produkten. Viele Firmen stellen einer ausgewählten Zielgruppe bereits Produktproben vor oder direkt nach der Markteinführung zur Verfügung, die diese dann ausprobieren und weitergeben können. Natürlich soll über das jeweilige Produkt gesprochen und es hoffentlich weiter empfohlen werden.

Empfehlen Sie uns doch auch weiter 😉

2 Kommentare zu “Word-of-Mouth – einfach unverzichtbar!

  1. Pingback: Mitarbeiter als Markenbotschafter nutzen! | KONZEPT4

  2. Pingback: Frauen an der (Kauf-)Macht | KONZEPT4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.