Zielgruppengerechte Werbung – so geht’s!

Wie spreche ich meine Zielgruppe am besten an und welchen Kommunikationskanal nutze ich für die externe Kommunikation und das Marketing? Hier sollten Sie sich nicht nur auf Ihre Intuition oder berufliche Erfahrung verlassen.

Interessante und hilfreiche Erkenntnisse liefert hier eine repräsentative Forsa-Umfrage. Diese fand heraus, dass persuasive, also überzeugende, Kommunikation oftmals zu genervten Reaktionen der Konsumenten führt. Teilweise geht es sogar soweit, dass Kunden lieber gar keine Informationen über ein Unternehmen erhalten würden oder auf ihre Wünsche zugeschnittene Mitteilungen und Botschaften.

Die Ergebnisse der Studie finden Sie hier noch einmal im Überblick.

Unternehmen können somit ihre Marketingstrategie anpassen und mit abgestimmtem Content die Aufmerksamkeit die Zielgruppe erreichen, vor allem in Verbindung mit dem entsprechenden Kommunikationskanal. Die anzusprechende Zielgruppe sollte bekannt sein, bevor zu allgemeine Botschaften in einen luftleeren Raum geschickt werden.

Für technikaffine Konsumenten liefert die crossmediale Ansprache über Online- und Mobile-Websites die meisten Wirkungseffekte, fand der Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) heraus. Durch gesendete Werbebotschaften auf mobilen Seiten wird ein Smartphone-Nutzer beispielsweise zur weiteren Beschäftigung mit einem Produkt angeregt. Auch nicht geplante Käufe werden mit Hilfe gesendeter Botschaften über mobile Seiten häufiger generiert.

Diese Aktivierungsleistung wird durch den sogenannten „Call to Action“-Button bewirkt. Gewünschte Informationen erhält der zuvor aktivierte Konsument anschließend auf der Online-Seite des gleichen Anbieters – eine unschlagbare Kombination. Beispielsweise wird hierdurch die Erinnerungsleistung eines Kunden an ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung signifikant erhöht, was durch die Wiederholung der Inhalte erklärt werden kann.

Fazit: Umgesetzte Erkenntnisse der Marktforschung erhöhen die Werbewirkung. Dieses ist keine neue Erkenntnis, doch liefert sie nach wie vor wichtige Hinweise für die Ausrichtung unternehmerischer Marketing- und Kommunikationsstrategien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.