Nach der CeBIT ist vor der CeBIT

CeBIT 2014Sie naht jedes Jahr mit Riesenschritten – die CeBIT. Schon Monate vor dem eigentlichen Messestart beginnen die Vorbereitungen, gemeinsam mit dem Kunden, für den wir vor Ort sein werden. Internet- und Intranetseiten werden erstellt und immer wieder mit neuen Informationen gefüttert, Texte geschrieben und überarbeitet. Ein kompletter Sales Guide für das Standpersonal wird erstellt und mit allen Infos zu den ausgestellten Exponaten versehen, Produkte müssen in die Ausstellerübersicht auf der Messe-Seite eingepflegt werden und und und … Weiterlesen

Angepasste mobile Tastatur bei Formularfeldern in HTML5

HTML 5

Foto: © Ricktop – Fotolia.com

Nach mehr als acht Jahren Entwicklungszeit ist die Spezifikation von HTML5 seit Ende 2013 endlich weitestgehend abgeschlossen. Der Nachfolger von HTML 4.01 bringt eine ganze Reihe Änderungen mit sich, wenngleich diese noch nicht von allen Browsern in gleichem Maße unterstützt werden. Neben der deutlich vereinfachten Einbindung von Audio– und Video-Elementen wird auch der verstärkten mobilen Nutzung von Webseiten Rechnung getragen.

Eine besonders für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets hilfreiche Neuerung gibt es für Formulare. Durch die Definition von Formularfeldern als ein bestimmter Typ von Feld kann unter anderem beeinflusst werden, welche Tasten auf der Display-Tastatur angezeigt werden. Dazu ist im Quelltext nur eine kleine Änderung nötig: Für input-Felder muss statt des bisherigen type=“text“ einfach der entsprechende neue Typ definiert werden, z.B. für Felder, in die Internetadressen eingegeben werden sollen: Weiterlesen

Wer spricht da? Werbung vom Fenster direkt ins Gehirn

Deutsche Bahn

Foto: © Petair – Fotolia.com

Stellen Sie sich vor, Sie haben einen langen Arbeitstag hinter sich. Sie sind müde, die Zugfahrt nach Hause zieht sich scheinbar ewig hin. Sie geben dem Drang nach, ein paar Minuten die Augen zu schließen, lehnen sich an die Scheibe – und hören plötzlich eine Stimme in Ihrem Kopf: „Langweilen Sie sich? Holen Sie sich Sky Go für Ihr Mobiltelefon.“

Ein kurzer Blick in die Gesichter Ihrer Mitreisenden verrät Ihnen: nur Sie hören diese Stimme, die Ihnen das mobile Angebot eines Fernsehsenders schmackhaft machen will. Wenn Sie den Kopf anheben, ist die Stimme verschwunden; lehnen Sie sich erneut an die Scheibe, wird das Angebot des Senders weiter beworben. Weiterlesen