Crowdsourcing – User entwickeln Produkte!

CrowdsourcingViele Jugendliche können sich ein Leben ohne Facebook gar nicht mehr vorstellen. Jeden Tag surfen sie hier, chatten mit Freunden und vereinbaren Treffen mit ihnen. Doch nicht nur sie sind auf den Hype um das soziale Netzwerk aufgesprungen, auch viele andere Menschen sind der Plattform verfallen – selbst Neugeborene besitzen schon vor ihrer Geburt eine Page, bei der nur noch das entsprechende Geburtsdatum eingetragen werden muss.

Nicht nur privat sind wir auf Facebook unterwegs: Im beruflichen Umfeld wird es wichtiger sich auf den Plattformen der Social Media herumzutreiben. Laut einer Umfrage von BITKOM sind es Führungskräfte, die zu drei Vierteln beruflich mindestens einmal pro Woche auf Facebook surfen. Ihre Mitarbeiter sind mit knapp 50 Prozent da noch etwas vorsichtiger. Weiterlesen

Der Schwarm wird ausgelagert – aktives Crowdsourcing als Marketingstrategie

Den Begriff des Crowdsourcing haben viele von Ihnen bestimmt schon einmal gehört. Aber was genau ist diese Schwarmauslagerung eigentlich?

Normalerweise ist es ja so, dass man verschiedene Leistungen innerhalb eines Unternehmenes von Angestellten oder Dienstleistern gegen ein Entgelt erbringen lässt. Doch beim Crowdsourcing ist das anders. Auf der Basis des Web 2.0 und den damit verbundenen Social Media, die dabei als Plattform der Interaktion dienen, erfolgt ein Aufruf an alle User. Diese Schar von kostenlosen Amateuren soll dann Inhalte erstellen, Aufgaben erledigen oder auch an Forschungs- und Entwicklungsprozessen teilnehmen. Crowdsourcing ist also so eine Art offener Aufruf im Internet, der zur Mitarbeit anregt. Die Menschen können dabei aber selbst entscheiden, ob sie mitwirken möchten oder nicht. Weiterlesen