Produktbeschreibungen erfolgreich texten fürs Web!

E-Commerce

Foto: © apops – Fotolia.com

Die Digitalisierung bestimmt nicht nur unseren Alltag – auch Marketing und Vertrieb. Denn diese werden zunehmend in das World Wide Web verlagert, was sich in der Distribution über diverse (virtuelle) Wege sowie dem Online-Handel widerspiegelt. Die Popularität des E-Commerce spiegelt sich in dem erzielten Gesamtumsatz wider: Für 2014 wird für Deutschland, Frankreich und England ein Ertrag von 126 Milliarden Euro prognostiziert, für 2015 sollen es allein in Deutschland 7,9 Milliarden sein.

Durch die Beliebtheit digitaler Vertriebswege nimmt auch der Wettbewerb im Bereich des Online-Handels zu, sodass man sich durch Alleinstellungsmerkmale abgrenzen sollte. Die erfolgreiche Führung eines Online-Shops implementiert neben einem transparenten Bestellprozess, professionellen Produktfotos auch das Texten. Auch die Search Engine Optimization wird hier durch entsprechend verwendete Keywords sowie die Kaufentscheidung potentieller Kunden beeinflusst. Weiterlesen

Costumer Journey: Den Kunden gezielt lenken!

Costumer Journey

Foto: © peshkova – Fotolia.com

Der Traum jeden Vertriebsmitarbeiters ist es, einem potentiellen Kunden ein Produkt zu präsentieren und dieser kauft es gleich. Doch in der Realität durchläuft ein Konsument verschiedene Stadien und Zyklen, bis er sich zu einem Kauf entscheidet. Daher werden von Marketing-Experten die einzelnen Anknüpf- und Berührungspunkte des Kunden mit dem Produkt oder einer Marke so gestaltet, dass diese letztendlich zum Kauf führen.

Also muss der der Weg des Konsumenten von der Überlegung, ob er sich das Produkt kaufen soll über die Entscheidung bis hin zur Bezahlung möglichst ohne Abweichung gelenkt werden. Hierzu werden sämtliche Kommunikationskanäle genutzt, die zusätzlich untereinander verknüpft sind. Weiterlesen

Social Commerce: Kundenbeziehungen nutzen!

Social Commerce

Foto: © thingamajiggs – Fotolia.com

In diesem Blog stellten wir bereits einige Male die Vorteile von Social Media für im Bereich Reputationssteigerung sowie verschiedener Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen dar. Die sozialen Netzwerke können auch für Vertriebsmitarbeiter interessant sein.

Nicht nur E-Commerce ist mittlerweile für viele Unternehmen ein Muss, um Produkte zu vermarkten beziehungsweise abzusetzen. Vermehrt wird strategisch zusätzlich Social Commerce eingesetzt, auch Social Shopping genannt. Ziel dieser Aktivitäten ist es oftmals, den eigenen Kundenstamm auszubauen sowie eine Weiterempfehlung der angebotenen Produkte oder Dienstleistungen zu bewirken. Auch können die User der Social Media Plattformen beispielsweise aktiv in die Produktentwicklung einbezogen werden. Weiterlesen

Pinn’s mir auf Pinterest!

PinterestOhne lange Gespräche, strategische Kommunikation oder auch gut geführte Dialoge hat ein soziales Netzwerk es unter die größten und beliebtesten Plattformen der Social Media geschafft: Pinterest hat sich nach nur zwei Jahren als „Online-Notizbuch“ vor allem unter den weiblichen Nutzern derart etabliert, dass dem sozialen Netzwerk bei vier Millionen Usern mittlerweile ein Wert von 2,5 Milliarden Dollar zugesprochen wird.

Vor allen in den Bereichen Mode, Lifestyle oder auch Lebensmittel findet Pinterest besonderes Interesse der User. Eine Studie fand zudem heraus, dass vor allem Pins von weiblichen Nutzern ein Re-Pin folgt, wohingegen den männlichen Usern mehr Interessierte folgen. Alle Nutzer können auch in der Weiterentwicklung des Netzwerkes stets mitreden, da sie bei Updates immer nach Feedback bezüglich Navigation, Funktionen, Neuerungen und Erweiterungen gefragt werden – auch durch diesen Einbezug lässt sich die steigende Popularität erklären. Weiterlesen