Social Media für die interne Kommunikation!

Interne Kommunikation

Foto: © Julien Eichinger – Fotolia.com

Neben den Digital Immigrants und Silver Surfern sind es vor allem die Mitglieder der Generation Y, die als neue Arbeitnehmer die internen Kommunikations-Gewohnheiten von Unternehmen verändern. Die Anforderungen an eine interne Kommunikation bewegen sich nach und nach in Richtung einer gewünschten Vernetzung und Virtualisierung der Kommunikationsabläufe. Auch vorhandene Bedürfnisse nach persönlicher Kommunikation und Dialog werden vermehrt von Mitarbeitern geäußert. Hier kann die Erweiterung der internen Kommunikation um Social Media-Elemente zielführend sein.

Doch bislang werden die sozialen Netzwerke überwiegend im externen Kontext genutzt, sodass eine interne Verwendung dieser als Ergänzung bzw. Ersatz der klassischen Instrumente erst in wenigen Unternehmen stattfindet – 80 Prozent der Unternehmen weisen Social Media in der internen Kommunikation eine untergeordnete Rolle zu. Weiterlesen

PR-Nachwuchs: Eine Branche im Wandel?

PR-Nachwuchs

Foto: © contrastwerkstatt – Fotolia.com

Fürsprecher und Gegner sprechen sich seit vergangenem Jahr in der Debatte rund um die Nachwuchskräfte der Kommunikation aus, hitzige Diskussionen werden insbesondere hinsichtlich der fachlichen Kompetenz und monetären Entlohnung der PR-Berater von morgen geführt.

In diesem Zusammenhang lohnt es sich, einen Blick auf die Hintergründe der Debatte zu werfen. Zunächst findet man eine Branche vor, die trotz diversen Veränderungen in den letzten Jahren – beispielsweise durch die Digitalisierung – einer stetigen Professionalisierung unterliegt. Weiterlesen

Share Economy – teilen statt kaufen!

Share EconomyEin altes Konzept erfreut sich neuer Beliebtheit: Statt verschiedenste Dinge zu kaufen, werden diese lieber geteilt, getauscht oder gemietet. Vor allem bei der jüngeren Generation ist die sogenannte Share Economy zum Trend geworden. Entscheidend für das neue Konsumverhalten ist die Abneigung gegen Besitz, der durch einen Zugang zu Tausch- und Teilangeboten ersetzt wurde – getreu der Ursprungsidee, dass sich der allgemeine Wohlstand erhöht, sobald Dinge geteilt werden. Eigentum wird als Erschwerung der Lebenssituation aufgefasst, da verschiedenste Verpflichtungen entstehen, wie beispielsweise der TÜV-Termin eines eigenen Autos. Darüber hinaus werden durch den verringerten Konsum beziehungsweise Verbrauch von Gütern Ressourcen geschont und die Nachhaltigkeit der eigenen Handlung erhöht. Weiterlesen

Wie tickt Generation Y?

Generation YNach und nach begrüßt man immer neue Mitarbeiter im Team, die verhältnismäßig jung in den Beruf einsteigen. Kein Wunder, denn die Mitglieder der sogenannten Generation Y tauchen immer häufiger nach einem erfolgreichen Abschluss in den Arbeitsmarkt ein. So manch ein Manager braucht an dieser Stelle ein wenig Hilfe mit den Küken im Kollegium. Doch statt die Distanz zu wahren, sollte man die Potentiale und Vorteile der jungen Generation nutzen.

Was macht die Millennials aus? Welche typischen Verhaltensmuster haben sie? Weiterlesen