Die digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe

Foto: © Setareh – Fotolia.com

Die Pressemappe als Klassiker unter den PR-Instrumenten erfreut sich in vielen Unternehmen großer Beliebtheit, da sie eine umfangreiche Informationssammlung der eigenen Botschaften für Journalisten und weitere Multiplikatoren bietet. Gerade auf Grund mangelnder zeitlicher Ressourcen umfasst sie einen professionell aufbereiteten Überblick relevanter Themen.

Gerne werden die Pressemappen im Rahmen einer Pressekonferenz, einer Veranstaltung oder eines Messeauftrittes verteilt – in gedruckter Version, sodass Journalisten sich entsprechende Informationen direkt vor Ort vorliegen haben und sich Notizen machen können. Der Digitalisierung trotzen in diesem Zusammenhang so einige Experten der Presse- und Medienarbeit, da lediglich 35 Prozent der Pressemappen auch in digitaler Form vorliegen bzw. genutzt werden – auch in Branchen wie der digitalen Wirtschaft. Teilweise wird jedoch bereits eine digitale Variante der Printmappe beigefügt, sodass diese ergänzt und nicht ersetzt wird. Weiterlesen

Studien als PR-Instrument

Studien als PR-Instrument

Foto: © beermedia – Fotolia.com

Vermehrt erfolgt in Print- und Online-Medien eine Berichterstattung, die auf Basis von Studien basiert. Dieses ist eigentlich nichts Neues, doch werden die verwendeten Untersuchungen zunehmend von verschiedensten Unternehmen in Auftrag gegeben. Die oftmals mittleren bis großen Betriebe nutzen diese Möglichkeit, um in die Schlagzeilen zu gelangen.

Doch warum geben Unternehmen Studien in Auftrag?

Diese Thematik behandelte das F.A.Z.-Institut in einer Untersuchung. Die Ergebnisse zeigen, dass Studien im Allgemeinen ein hilfreiches Instrument der Unternehmenskommunikation sein können, um sich selber beispielsweise als Experte eines Fachgebietes oder Meinungsführer der Branche zu positionieren. Weiterlesen

CEO-Kommunikation als Erfolgsfaktor!

CEO-Kommunikation

Foto: © Syda Productions – Fotolia.com

Das Spektrum der Kommunikation ist in vielen Unternehmen bereits (fast) vollständig ausgeschöpft. Externe Presse- und Medienarbeit wird beispielsweise durch Online- und Marketingkommunikation sowie interner Kommunikation ergänzt. Dennoch bestätigen Studien, dass auch die Relevanz der CEO-Kommunikation stets zunimmt.

Dieses ist kein gänzlich neues Phänomen, doch auf Grund der sich schneller wandelnden Unternehmensumwelt steigt die Wichtigkeit einer strategischen CEO-Kommunikation stets an. Das zu repräsentierende Unternehmen oder auch die unternehmerische Marke bekommen durch die Personifizierung ein klares Gesicht. Steve Jobs, Bill Gates oder Martin Winterkorn haben es bei Apple, Microsoft und VW bereits exemplarisch verdeutlicht – alle Unternehmensgeschichten werden hier anhand der kommunikativen CEO-Repräsentanz von A bis Z erzählt. Nicht nur durch ihr fachliches Wissen und kontinuierliche Leistung, sondern ebenfalls auf Grund erfolgreicher strategischer CEO-Kommunikation des Unternehmens bleiben die Marken im Gedächtnis der Stakeholder. Weiterlesen