Ist Google+ das verbesserte Facebook?

Social MediaSocial Media Experten prophezeiten dem Netzwerk von Google bei seinem Start am 28. Juni das schnelle Aus. LinkedIn-Chef Jeff Weiner, beispielsweise, vertrat die Ansicht, dass es für Google+ schlicht keinen Platz gäbe. Fürs Berufliche nutze man die eigene Homepage, Facebook für Familie und Freunde sowie Twitter für schnelle Mitteilungen. Er habe am Tag keine Zeit mehr für einen Google+-Account.

Doch bereits vier Wochen später, am 24. Juli, mussten auch die schärfsten Kritiker ihre Meinung ändern: Das neue soziale Netzwerk Google+ ist die am schnellsten wachsende Internetplattform dieser Art. Es hatten sich zu dem Zeitpunkt weltweit schon über 25 Millionen Nutzer registriert, wie die Technologie-Marktforschungsfirma Comscore mitteilte. Deutschland liegt mit gut 920.000 Benutzern auf einem guten Mittelplatz.

Um diese Zahlen zu erreichen brauchte der Pionier MySpace 22 Monate, Twitter 33 Monate und Facebook 37 Monate. Die meisten Nutzer hat Google in den USA, dort sind es laut Comscore 6,4 Millionen. Auf Platz zwei folgt Indien mit 3,6 Millionen, Deutschland belegt Rang fünf mit gut 920.000 Mitgliedern. Facebook ist mit mehr als 750 Millionen Mitgliedern, rund 20 Millionen in Deutschland, der Platzhirsch der sozialen Netzwerke.

Experten meinen, dass der Konkurrent von Zuckerbergs Facebook nur von Internet-Junkies genutzt wird, doch viele Unternehmen wollen einen Firmen-Account gestalten, müssen aber warten, weil Google auf einen solchen Ansturm nicht vorbereitet war. Weiterlesen