Risiko kontollieren: Issues Management

Issues Management

Foto: © alphaspirit – Fotolia.com

Unternehmen bewegen sich heutzutage immer mehr in einer Risikogesellschaft. Somit wird die uns aus früheren Jahren bekannte langfristige Planung auf Grund der Beschleunigung unternehmerischer Umgebungen sowie damit einhergehendem Kontrollverlust vermehrt in Frage gestellt. Denn alleine durch die Ereignisse der letzten drei Jahre wurde eine auf viele Jahre ausgelegte strategische Unternehmensplanung aus ihren gewohnten Bahnen geworfen – die Finanzkrise, Schweinegrippe, Naturkatastrophen und Wutbürger sind nur einige Beispiele dieser Vielfalt.

Infolgedessen wird es stets relevanter mit permanenten und schockartigen Veränderungen der Umwelt zu rechnen und das eigene Unternehmen auf Flexibilität zu trimmen. Hilfreich kann es hierbei sein, diese Umweltveränderungen stets im Blick zu haben, relevante Themen zu identifizieren und so Prognosen für die Zukunft zu wagen. Issues Management kann bei diesem outside-in-thinking einen wichtigen Wettbewerbsvorteil darstellen. Weiterlesen

Nutzen Sie schon XING?

Beim Einsatz neuer Medien im bunten Strauß der Unternehmenskommunikation oder des Marketings wird immer nach der Relevanz dieser gefragt. Überlegt man sich, ob XING zum Beispiel ein geeigneter Kanal für die Ansprache potentieller Arbeitnehmer wäre, so sind mehr als zwölf Millionen Mitglieder, wovon 795.000 Premiummitglieder sind, wahrscheinlich überzeugend.

Eigentlich haben Unternehmen keine Wahl: Viele ihrer Mitarbeiter registrierten sich bereits auf der Plattform, sodass der Algorithmus von XING aus den gleichen Arbeitgeberangaben eigenständig ein Unternehmensprofil erstellt – mit Leben müssten Sie es allerdings noch füllen. Weiterlesen

Mitarbeiter als Markenbotschafter nutzen!

Jeder von Ihnen hat es mich Sicherheit schon einmal erlebt: Sie gehen in ein bestimmtes Geschäft, weil sie von den tollen Angeboten und dem Unternehmen, was hinter der Marke steckt, in einer Werbeanzeige oder einem Zeitungsartikel erfahren haben. Mit hohen Erwartungen treten Sie also durch die Tür – und stoßen auf einen völlig demotivierten Mitarbeiter.

Gerade eine solche kognitive Dissonanz der eigenen (potentiellen) Kunden kann ein jedes Unternehmen vermeiden. Eine wunderbare Unternehmensmarke mit zugehörigen Produkten nach außen zu verkörpern, ohne dass die Mitarbeiter des Unternehmens dieses verinnerlicht haben, ist wie eine Hülle ohne Kern. Das Verhalten der Mitarbeiter im Sinne des Markenversprechens zu optimieren ist somit das grundlegende Ziel des Internal Brandings. Leben die Mitarbeiter die eigene Marke, so können wichtige immaterielle Werte geschaffen und Wettbewerbsvorteile gesichert werden. In vielen Unternehmen ist hier noch Potential, hohe Kosten zu sparen – und hier horcht jede Geschäftsführung auf. Weiterlesen

Mobile Business: Mit Strategie zum Erfolg

Mobile BusinessHaben Sie heute schon von unterwegs geschäftliche E-Mails von Ihrem Smartphone versendet? Oder haben Sie schon einmal eine Präsentation in ihrem Unternehmen über ein Tablet-PC gehalten und vorher den Konferenzraum über eine mobile Applikation reserviert?

Mobile Business Solutions werden immer populärer und schon in vielen Branchen eingesetzt. Doch welche Technologien sollte man am sinnvollsten einsetzen? Wie bindet eine Geschäftsführung diese mobilen Lösungen strategisch ein? Diese und weitere Fragen haben die Universität St. Gallen in Kooperation mit der T-Systems Tochter Multimedia Solutions in einer Studie beantwortet. Dazu haben sie verschiedenste Verantwortliche unterschiedlicher deutscher DAX30 Unternehmen befragt, die alle aus sehr verschiedenen Tätigkeitsfeldern kommen. Weiterlesen